80ER-GEBURTSTAG DER TRIVIA

Trivia, eine Yacht, die zur Meter-Klasse 12mR gehört, besticht nicht nur durch ihre Optik und Wendigkeit – sondern hat zudem eine langjährige Geschichte mit Tradition.

Einst hatte die Zwölfer-Klasse olympischen Status und der Americas’s Cup wurde von 1958 bis 1987 auf diesen Schiffen ausgetragen.

Die Trivia wurde 1937 in England von Camper & Nicholsons für Vernon MacAndrew gebaut, der sie erfolgreich segelte und zweimal den King’s Cup gewann. Nach dem Krieg verkaufte MacAndrews Witwe die Trivia an Chuck Bay, einen amerikanischen Industriellen, der als U.S. Botschafter in Norwegen lebte und sie von 1948 bis 1958 vor Oslo unter dem Namen Norsaga segelte. Im alten Norsaga Logbuch kann man nachlesen, dass die Königsfamilie schon 1949 auf Trivia segelte.

Chuck Bays Witwe wiederum verkaufte die Trivia 1959 zurück nach England. 1963 wurde das Schiff von John Arthur Robb soweit modifiziert, dass sie in den Kreis der Yachten kam, die als Herausforderer für den America’s Cup gehandelt wurden. Danach blieb die Trivia noch einige Jahre in den USA und segelte viele Jahre auf den Great Lakes.

Blog-Trivia-SS17

Mitte der 80er Jahre wurde sie von der Familie des ersten Eigners Vernon MacAndrew zurück nach England mit der Idee gebracht, sie wieder in den Originalzustand zu restaurieren. 1991 konnte das Projekt dann schließlich für einen neuen italienischen Eigner von den Yacht Designern Giorgetti & Magrini bei Camper & Nicholson realisiert werden. Dabei wurde strikt darauf geachtet, dass sie nach den Original-Bauplänen und mit Materialien und Komponenten von 1937 restauriert wird.

Nach einer weiteren Zeit in Monaco von 1991 bis 1999 segelt die Trivia heute unter dem Eigner Wilfried Beeck seit 15 Jahren in der Ostsee mit Heimathafen in Kiel und dem Kieler Yacht Club. Auch noch heute gibt es an Bord keine mechanische Unterstützung – so wie schon 1937. Generell wurden die 12er als reine Rennschiffe gebaut und erleben heute ein Comeback – denn es gibt nicht mehr viele von ihnen. Sie sind alle zwischen 19 und 21 Meter lang und schaffen bis zu 26 Stundenkilometer.
Die Klassenbezeichnung „12“ ergibt sich aus einer Formel aus Breite, Länge, Segelfläche sowie Tiefgang.

Zur Kieler Woche vom 17. bis 25. Juni 2017 werden die Crews auf der Cintra (ebenso eine Zwölfer Yacht, die 1909 erbaut wurde) und der Trivia erneut von Gaastra ausgestattet.
2017 ist für die traditionsreiche Yacht ein ganz besonderes Jahr, denn im Rahmen der Kieler Woche feiert die „alte Lady“ den stolzen achtzigsten Geburtstag. Zudem finden an drei Tagen vom 17. bis 19. Juni die 12mR Trophy statt, bei der das Geburtstagskind natürlich nicht fehlen darf.

Sie haben die Gelegenheit einen unvergesslichen Segelturn auf der Cintra am 18. Juni zu gewinnen. Machen Sie mit beim Gewinnspiel und schreiben uns eine Mail.

SHARE

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

* Pflichtfeld